Georg Brenninger lebte und arbeitete mehr als fünf Jahrzehnte in München. Hier fand er seine künstlerische Heimat, seinen Lebensmittelpunkt und hohe gesellschaftliche Anerkennung. Neben seinem kreativen Wirken begleitete Brenninger Professuren an der TU München für Architektur und an der Münchner Akademie der Bildenden Künste.

Zu seinem künstlerischen Vermächtnis gehören zahlreiche Werke in der bayerischen Landeshauptstadt, die von seiner ausdrucksvollen Bildhauerkunst und seiner architektonischen Begabung zeugen. Nicht nur Brenningers Hauptwerk, die imposante Giebelgestaltung mit Apoll und den neun Musen an der Münchner Staatsoper, beeindruckt, auch seine vielfältigen Plastiken und die markanten Brunnen mit denen er Wasserspiele naturnah in Szene setzt, begeistern jeden Betrachter.

Als Architekt hat Georg Brenninger mit dem Kithanhaus am Maximiliansplatz, das seit mehreren Jahren unter Denkmalschutz steht, Münchner Stadtgeschichte geschrieben.

Nachfolgend finden Sie einige Empfehlungen zur Besichtigung in München und Umgebung.

2_1_1_1_Apoll_Musen_MUC

Giebelgestaltung mit Apoll und Musen

Am Nationaltheater
Max-Joseph-Platz in München
Muschelkalk
bis 4 Meter hoch
1965-1972

2_1_1_2 Kontinente_Brunnen

Brunnen „Kontinente“

Neue Pinakothek, Barer Straße
Bronze, 5-teilig
Höhe 1,20 m
1978

2_1_1_3_traenender_baum

Brunnen Tränender Baum

Sophie Scholl-Gymnasium, Karl-Theodor-Straße
Kupfer
Höhe 4,20 m
1961 – Restaurierung 2011

2_1_1_4_Felsenbr_Koeniginstr

Felsenbrunnen

Münchner Rückversicherung, Königinstraße
Aluminium
Breite 3,20 m
1965

2_1_1_5_zehnflammiger_Leuchter

Zehnflammiger Leuchter

Oberste Baubehörde, Karl-Scharnagl-Ring
roter Granit
Breite 4 m
1969

2_1_1_6_LMU_2
2_1_1_6_LMU_1

Schriftfeld mit Masken und Gesichter

LMU Hauptgebäude Adalbert-Trakt
Steinrelief
1962

2_1_1_7_verschrFig_1
2_1_1_7_verschrFig_2

Spiel verschränkter Figuren
liegend und stehend

Seidlstraße Ecke Marsstraße
Eisen
2,6 m und 1,4 m
1957

2_1_1_8_Maikammerstr_7

Steinblume

Maikammererstraße, Giesing
Tuffstein
Höhe 2,80 m
1963

2_1_2_1_STU1385_N

Buberl

Museen Städtische Galerie München
Bronze
19 cm
1938

2_1_2_2_STU1399_N

Meine Mutter

Museen Städtische Galerie München
Bronze
46 cm
1946

2_1_2_3_STU1388_N

Knabenbüste

Museen Städtische Galerie München
Bronze
29 cm
1949

2_1_2_4_STU1482_N

Schwimmerin

Bayerische Staatsgemäldesammlung
Bronze
152 cm
1936

2_1_3_1_Engel_Kelch

Fliegender Engel

Oberföhring Kirchenfriedhof St. Lorenz
Grabgestaltung, Bronze
125 x 50 cm
1932

2_1_3_2_Bergpredigt_1
2_1_3_2_Bergpredigt_2

Bergpredigt

Oberföhring Kirchenfriedhof St. Lorenz
Grabgestaltung, Bronzerelief
70 x 50 cm
1960

2_1_3_3_Betender_LaPriere

La Priere

Oberföhring Kirchenfriedhof St. Lorenz
Bronze
lebensgroß
1960

2_1_4_1_Kithan-Haus

Kithanhaus

Maximilianspaltz 12a, München
1953/1954
unter Denkmalschutz seit 1998

2_1_4_2_Atelierhaus

Atelierhaus

ehemaliges Atelier- und Wohnhaus Georg Brenningers
Georgenstraße 3, München
Baujahr 1955

2_1_4_3_Goethestraße

Wohn- und Geschäftshaus

Goethestr. 3, München
Baufjahr 1951/53

2_1_4_4_Adalbertstraße104

Wohngebäude

Adalbertstr. 104, München
1949/1950

2_1_4_5_Goergenstr_Mietshaus

Mietshaus

Georgenstraße, München

2_1_5_1_Soecking_Altarwand

Altarwand

In der Pfarrkirche St. Ulrich, Söcking
Muschelkalk
6 x 13 x 0,35 m
1956 – 1958

2_1_5_2_Taubenbrunnen

Taubenbrunnen mit 12 Tauben

Oberföhring, Mauerkircherstraße Kreuzung Grüntal
Bronze
4,75 m
1988

2_1_5_3_Lebenssaeule

Säule mit Tauben und Schrift

Oberföhring, Mauerkircherstraße Kreuzung Grüntal
Bronze
2,50 m
1988

2_1_5_5_EvangeliumGauting_2

Evangelistensymbole

Evangelische Kirche in Gauting
weißer Kalkstein
50 x 110 x 35 cm
1928

2_1_5_6_Bergpredigt_StMartin_Germering

Bergpredigt III

Friedhof Neugermering
Teil des Kriegerdenkmals
Bronze,
250 x 180 x 80 cm
1960

2_1_5_7_vier_Kardinalstugenden_ED

Die vier Kardinalstugenden

Heilig-Geist-Innenhof Erding
Brunnengestaltung mit vier Tauben
1980

2_1_5_8_sieben_Gaben_Taufk

Die sieben Gaben des Heiligen Geistes

Pfarrkirche Taufkirchen / Vils
Brunnengestaltung mit quatratischem Stein mit sieben Tauben
1980